Textildruck

Wir drucken grundsätzlich auf T-Shirts, Polo-Shirts, sowie auf Arbeitsbekleidung.

Beflockung

Bei der Textilbeflockung wird eine spezielle Flockfolie mit einem Motiv ausgeplottet und auf die Textilen heiß transferiert. Die Textilbeflockung ist eine Methode zur dauerhaften Beschriftung von Textilien. Hierzu zählen alle 100% Baumwolltextilien und Baumwollmischgeweben mit Polyester oder Acryl wie z. B. T-Shirts, Polo-Shirts, Sweat-Shirts, Sport- und Vereinsbekleidung, Trikots, Arbeitsbekleidung, Schürzen usw. Für den Heißtransfer sind Nylongewebe sowie Gewebe mit einer wasserabweisenden Imprägnierung nicht geeignet. Textilbeflockung ist eine sehr hochwertige Textildruckvariante. Sie zeichnet sich durch ihre hohe Waschbeständigkeit und Lichtechtheit aus. In der Regel halten diese Drucke deutlich länger als das eigentlich zu bedruckende T-Shirt. Charakteristisch für die Beflockung ist die flauschige Oberfläche.

Flex- und Flockfolien-Transferdruck

Beim Flex- und Flockfolien-Transferdruck wird das Druckmotiv aus speziellen, einfarbigen Kunststofffolien geschnitten und dann auf das Gewebe übertragen. Neben Baumwoll-Geweben können auch Polyester-, Nylon-, sowie Mischgewebe bedruckt werden. Die Oberfläche von Flexfolien ist glatt bis matt/weich, jene von Flockfolien dagegen samtartig. Da mit dieser Drucktechnik lediglich Vektorgrafiken ohne Farbverläufe gedruckt werden können, eignet sie sich insbesondere für den Druck von Schriftzügen, Piktogrammen, Logos und ähnlichen Motiven.

Beispiele